Bereich(e) markieren

Einen oder mehrere Bereich markieren

Eigentlich ist es ja kein Thema, einen bestimmten Bereich eines Arbeitsblattes zu markieren. Eigentlich, denn es führen ja viele Wege zum Ziel und nur wenn Sie Alternativen kennen, können Sie situationsgerecht auswählen.

Standard (1)

Was Sie gewiss kennen: Ein einzelner Bereich wird mit der Maus so weit aufgezogen, bis die komplette Region markiert ist. Dann wird die Maustaste losgelassen. - Wenn es denn mehrere (unabhängige) Bereiche sein sollen,  dann drücken Sie die Taste Strg und markieren den nächsten Bereich.

Standard (2)

Nicht ganz so häufig genutzt aber wohl immer noch zu den Standards gehörend, wenn Sie einen einzelnen Bereich markieren wollen: Sie markieren die erste Zelle des Bereichs, zeigen dann mit der Maus auf die letzte Zelle, Shift und dann ein Klick. Bei mehreren Bereichen ist das etwas mühseliger: Wenn der erste Bereich markiert ist, Strg und in die erste Zelle des nächsten Bereichs anklicken. Jetzt Strg loslassen, die letzte Zelle anvisieren, Shift und Klick.

Wenig bekannt

Erstaunlicherweise ist es wenig bekannt, dass es seit „ewigen Zeiten“ auch anders geht. Insbesondere bei größeren zu markierenden Bereichen kann es ganz schön nervig sein, wenn seitens Excel der „Turbo-Modus“ eingeschaltet worden ist und die aktuell sichtbare Zeile sehr weit unter dem gewünschten Ziel ist. Wer kennt das nicht …  😎 

Entweder StrgG oder (nur) F5 und das Gehe zu – Fenster öffnet sich. Dort tragen Sie in das Textfeld Verweis: ganz normal den zu markierenden Bereich ein, also beispielsweise A3:C5. Sollen es mehrere Selektionen werden, trennen Sie die Angaben jeweils durch ein Semikolon. Nach einem Klick auf OK ist die Markierung so, wie Sie es gewünscht haben.

Die schnelle Variante

So gut wie unbekannt ist diese Möglichkeit: Links neben der Bearbeitungsleiste ist ja das Feld, wo entweder die aktive Zelle (z.B. C12) angezeigt wird oder der Bereichsname, sofern dieser vergeben worden ist. Tragen Sie in dieses Textfeld einfach nur den gewünschten Bereich ein bzw. durch Semikola getrennt die Bereiche, welche selektiert werden sollen. Schließen Sie die Eingabe mit Return ab und alles ist gut. Dieses ist gewiss die schnellste und effektivste Variante, insbesondere bei großen Bereichen.

▲ nach oben …

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Makro/VBA, Tabelle und Zelle, Wege nach Rom abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.