Suchen u. Finden

Suchen geht in Excel wie mit den meisten Windows-Programmen über die Tasten-Kombination StrgF. Aber das ist hier nicht gemeint, denn davon abgesehen, dass das keine Funktion ist, versuchen Sie einmal, auf die eben beschriebene Art den Wert der dritten Spalte rechts des gefundenen Suchelements zu finden und dann natürlich automatisch weiterverarbeiten zu lassen …

Die Funktionen zum Suchen (und natürlich auch Finden) in Excel sind ausgesprochen mächtig. Sie sind nicht immer einfach handhabbar, aber es lohnt sich, dass Sie sich damit einmal auseinander setzen. Und wenn Sie beim ersten Versuch nicht gleich den vollen Erfolg haben, geben Sie nicht auf. Sie wissen doch: „Nur Übung macht den Meister.“ 😛 

Und noch ein Hinweis:: Wenn Sie den Funktions-Assistenten nutzen, werden Sie die Kategorie „Suchen“ nicht finden. Es gibt sie nicht. Aber wir finden die Funktionalität so interessant und auch wichtig, dass wir diese Kategorie in diesem Blog geschaffen haben.

Sie finden in der folgenden Tabelle die Namen und eine Mini-Beschreibung zu den besprochenen Funktionen. Ist ein Funktionsname (noch) nicht verlinkt, dann ist der Beitrag in Planung, wir stellen ihn aber noch ins Netz.

▲ nach oben …


Funktions-NameKurzbeschreibung
SVERWEISSucht senkrecht in einer Matrix und gibt einen Wert zurück
WVERWEIS   Sucht waagerecht in einer Matrix und gibt einen Wert zurück
VERWEISSucht in einer Matrix
SUCHENGibt die Position des ersten zu suchenden Zeichens ab benannter Startposition zurück, mit Platzhaltern und nicht relevanter Groß- Kleinschreibung
FINDENGibt die Position des ersten zu suchenden Zeichens ab benannter Startposition zurück, ohne Platzhalter und mit relevanter Groß- Kleinschreibung
INDEXGibt (je nach Einsatz) einen Wert oder den Bezug zu einem Wert aus einem Bereich zurück
VERGLEICHDurchsucht einen Bereich und gibt die relative Position des zu findenden Elements zurück
WAHLGibt aus einer Liste einen Wert zurück, der an n'ter Position steht

▲ nach oben …

Schreibe einen Kommentar