$: Mehrere Spalten untereinander geordnet platzieren (Leseprobe)

Xtract: Kurz erklärt: Mittels Power Query mehrere nebeneinander liegende Spalten untereinander anordnen. Hier eine auf Dauer gesehen komfortable Möglichkeit, wenn die Überschriften nicht sortiert sind… 😎

Wissensstand: Level 2 ⇒ Solides Basiswissen in Excel, etwas Erfahrung in PQ

Leseprobe: Komfortabel mehrere Spalten untereinander platzieren, nicht geordnete Überschriften

Diese Aufgabe basiert auf zwei ähnlichen Lösungsansätzen, welche Sie in unserem Blog hier (1) und an dieser Stelle (2) nachlesen können. Dieser Beitrag ist nur der Einstieg für eine $$-Lösung, welche Sie gegen eine kleine Spende in kompletter Ausführung und bekannter Qualität erhalten können. Mehr dazu am Ende dieses Beitrages. Die hier verwendeten Daten entsprechen denen aus dem zweiten Link, die Überschriften sind aber so angepasst, dass entweder der etwas umständlichere Weg aus dem ersten Link genommen werden muss oder Sie den nachfolgend initiierten Weg gehen.


In einem Tabellenblatt sind mehrere Spalten mit einer unterschiedlichen Anzahl von Zeilen; die Aufgabe: Definierte Spalten (nicht jede Spalte) sollen nahtlos ohne Lücken in einer neuen Spalte aneinandergefügt werden. Laden Sie diese Musterdatei, um die Aufgabe nachvollziehen zu können.

Standardmäßig werden sie zu Beginn die vorhandenen Daten in A1:F18 als Tabelle formatieren. Anschließend importieren Sie die Liste in den Abfrage-Editor. Eine Analyse der Überschriften zeigt Ihnen, dass die 4. Spalte nicht mit eingebunden werden soll. Darum löschen Sie diese Spalte. Jetzt besteht die Abfrage nur noch aus den Spalten, die danach zu 1 Spalte zusammengefügt bzw. aneinander gehängt werden sollen. Und zwar von links nach rechts eine Spalte nach der anderen, direkt untereinander, ohne leere Zeilen.

Um die Reihenfolge der einzelnen Einträge wunschgemäß gestalten sie können, bedarf es auch in Power Query einer Hilfsspalte. Dazu gehen Sie in das Menü Spalte hinzufügen und fügen eine Indexspalte ein. Anschließend verschieben Sie diese Spalte an die erste Position, also An den Anfang.

Die Vorarbeit ist getan, jetzt kommt der entscheidende Teil. Die Überschriften müssen zumindest temporär so umbenannt werden, dass sie von links nach rechts aufsteigend sortiert sind. Danach die einzelnen Spalten untereinander schreiben und im Endeffekt dafür sorgen, dass nur noch zwei oder falls ausschließlich die reinen Daten gefragt sind nur noch eine Spalte übrig bleibt. Das sind dann nach meiner Methode noch allerhöchstens 6 Schritte… 😎


Sie haben ja schon zu zumindest 1 funktionierende Lösung auf PQ-Basis. Und wie im richtigen Leben ist es so, dass sie für Extra-Wünsche meist auch extra bezahlen müssen. Und ich denke, dass ein kleiner Obolus in Höhe von 5,00 € (als Spende) für dieses mehr an Komfort durchaus gerechtfertigt ist. Wenn Sie also meinen Weg kennen lernen wollen, senden Sie mir eine E-Mail (hier weitgehend vorgefertigt) und ich sende Ihnen den Link zum entsprechenden Beitrag und natürlich auch das erforderliche Passwort. Bitte haben Sie Verständnis für diese Vorgehensweise, denn auch ich möchte für meine Mühe entlohnt werden.

▲ nach oben …

Eigentlich ist es ja nur das „Gewusst wie“ und/oder das Wissen darum, warum dieser oder jener Weg zielführend ist. So auch hier. Obwohl ich einiges an Erfahrung in Sachen Power Query mitbringe brauchte ich doch verschiedene Anläufe, um das Ziel mit überschaubaren Schritten zu erreichen. Derzeit sieht ihre Abfrage in diesem Stadium so aus:

Der aktuelle Zwischenstand, die Index-Spalte ist als erste Spalte positioniert

Mein erster Gedanke (und auch Versuch) war, die Überschriften…
(Fortsetzung im $$-Beitrag)

▲ nach oben …

Dieser Beitrag wurde unter Daten zusammenführen, Power Query, Spalten bearbeiten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.