ZEIT() – Funktion

Diese Funktion gibt eine Excelgemässe Uhrzeit zurück, welche als Argument / Parameter innerhalb der Klammern übergeben worden ist.

Syntax

=ZEIT(Stunde; Minute; Sekunde)

Argument(e)

Jedes der drei Argumente ist erforderlich. Es ist sinnvoll, nur ganzzahlige, positive Werte zu verwenden. Für die Argumente gelten folgende Regeln:

  • Stunde: Meist werden Sie nur Werte zwischen 0 und 23 verwenden. Es ist aber durchaus möglich, einen (fast) beliebig hohen Wert für die Stunde(n) einzugeben oder per Zelladresse darauf zu verweisen. Das Maximum liegt bei 32767. Hinweis: Wenn der Wert für Stunde über 23 liegt, dann wird durch 24 dividiert (geteilt) und der Rest dann als Stunde angezeigt. Die Überhang-Tage werden weder angezeigt noch bewertet, sie werden „unterschlagen“.
  • Minute: Auch hier gilt, dass typischerweise der Wert zwischen 0 und 59 liegt. Werte über 59 werden automatisch in Stunden und Minuten umgerechnet. So ergibt die Funktion =ZEIT(0; 125; 10) als Ergebnis 2:05:10 zurück, was 2 Stunden, 5 Minuten und 10 Sekunden entspricht.
  • Sekunde: Identisch zur Minute werden hier die Sekunden ausgewertet. Es werden ebenfalls auch Zahlen oder berechnete Werte über 60 akzeptiert und in Minuten und Stunden umgerechnet.

Hinweis: Wie in Excel Standard können als Argument Zahlen, berechnete Werte oder Zelladressen übergeben werden.

Hinweis: Kann ein Argument nicht in eine Zahl umgewandelt werden, dann wird die Fehlermeldung #WERT! ausgegeben.

Sie können sich einige Beispiele in dieser Datei, Arbeitsmappe Zeit() ansehen.

Dieser Beitrag wurde unter Excel-Funktionen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.