Code importieren

Prinzipiell ist VBA-Code immer reiner Text. Darum können Sie auch beispielsweise aus dem Internet die Zeilen mit dem Makro-Code in die Zwischenablage kopieren und anschließend direkt an gewünschter Stelle in den VBA-Editor einfügen. Gleiches gilt, wenn Sie die Code-Zeilen als Textdatei (beispielsweise *.txt, *.asc) vorliegen haben. Einfach die Textdatei öffnen, den Code mit (beispielsweise) StrgC kopieren und dann zum Beispiel per StrgV in den Editor einfügen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass der Code als importierbare *.bas – Datei vorliegt. In manchen Fällen ist es auch *.vb (für Visual Basic). Wir verwenden ab der Version Excel 2007 in den meisten Fällen eine Klassendatei, *.cls. Das Vorgehen ist bei den beiden letztgenannten genau so wie bei den *.bas-Dateien. Eigentlich ist das auch nur eine Text-Datei und kann mit jedem beliebigen Text-Editor geöffnet und bearbeitet werden. Ein kleiner aber wichtiger Unterschied existiert jedoch: In der ersten Zeile ist vermerkt, wo der Code gespeichert werden soll. Beispielsweise sieht das so aus: Attribute VB_Name = „mod_MeinModul“. Das ist ein enormer Vorteil, den Sie nicht unterschätzen sollten. Insbesondere wenn es ein Modul ist, wo der Code gespeichert werden soll, brauchen Sie nicht lange zu überlegen … Und das gilt natürlich auch für Tabellen mit einem beliebigen Namen. Außerdem kann es Ihnen hier nicht passieren, dass Sie am Anfang oder Ende eine Zeile oder sogar einen größeren Teil des Moduls versehentlich nicht mit kopieren.

Der Import gestaltet sich recht unkompliziert:

Bas-Import

Externe / exportierte VBA-Code Datei importieren

… oder natürlich StrgM, um den Import zu starten. Nach der Auswahl der *.bas-, *.cls- oder *.vb-Datei im folgenden Fenster und einem  OK  wird die Datei korrekt importiert. Das war’s dann auch schon. Ab dem Zeitpunkt steht der Code zu Ihrer Verfügung. Dennoch sollten Sie spätestens jetzt noch einen Blick darauf werfen, ob es auch der gewünschte Code ist.

Hinweis: Prinzipiell werden hier alle *.bas-, *.cls-  und *.vb – Dateien in gepackter Form als *.zip zum Download angeboten. Es geht dabei nicht um die Dateigröße, vielmehr ist es so, dass das System die beiden Original-Extensions (Dateinamen-Erweiterungen) nicht akzeptiert. Und jedes halbwegs aktuelle Betriebssystem kann Zip-Dateien entpacken. Die Alternative, dass den Code-Files einfach eine falsche (und vom System akzeptierte) Extension gegeben wird, ist zu fehleranfällig und somit nicht zumutbar. – Sollten Sie eine ungepackte Version benötigen, senden Sie uns einfach eine [mailcrypt Mail].

Dieser Beitrag wurde unter Coding / Programmieren, Mit VBA/Makro, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar