Jede n’te Zeile kopieren (plain Excel)

Jede n’te Zeile kopieren (ohne VBA)

Die Aufgabe

Aus einer bestehenden Tabelle soll (beispielsweise) jede vierte Zeile in ein neues Tabel­len­blatt der gleichen Arbeitsmappe kopiert werden. Es gibt eine Überschrift-Zeile in der Quell-Tabelle, welche getrennt in die Ziel-Tabelle kopiert werden soll. Die Zählung der Daten soll mit der Zeile unterhalb der Überschrift, also (im Normalfall)  ab Zeile 2 begin­nen. Das bedeutet in diesem Beispiel, dass die Zeilen 5, 9, 13, … kopiert werden sollen.

▲ nach oben …

Die Lösung

Vorab angemerkt: Wenn Sie diese Aktion nur ab und zu einmal durchführen und eine Hilfsspalte, die Sie ja später wieder löschen können, für Sie akzeptabel ist, dann reicht die Lösung ohne VBA / Makroprogrammierung vollkommen aus. Sind das aber immer wieder vorkommende Abläufe, dann zeigen wir Ihnen hier, wie es mit VBA leichter und auf Dauer gesehen auch schneller geht.

In einer zum Download bereit gestellten Arbeitsmappe sind es das dritte und vierte Regis­ter, wo kein VBA eingesetzt wurde und über die Hilfsspalte ein Filter gesetzt worden ist. Die Hilfsspalte enthält eine Formel, die bei jeder vierten Zeile (berechnet ab Zeile 2) den Wert WAHR ausgibt. Diese Zeilen sollen dann kopiert werden. Versuchen Sie die Bedingung in der Formel nachzuvollziehen, denn Sie müssen verstehen, was da berechnet wird. Dann können Sie auch leicht den „Sprungwert“ Ihren Gegebenheiten anpassen.

Aktivieren Sie den Filter in der Hilfsspalte. Geben Sie als  Bedingung an, dass nur die WAHR – Werte angezeigt werden. Nun sind die gefilterten Daten einfach per c:p in die nach­folgende Tabelle zu kopieren. Das war’s auch schon.

Der Vorteil dieser Methode gegenüber der vorgestellten VBA-Version liegt darin, dass hier die Formatierungen mit kopiert werden. Wollen Sie hier nur die Werte und nicht die For­meln und Formate kopieren, dann wählen Sie „Werte einfügen“ in der Ziel-Tabelle. – Es ist zwar auch bei der Makro-Lösung möglich, das Kopieren wie „per Hand“ durchzuführen, aber das kostet Programmieraufwand und vor allen Dingen braucht das Makro dann län­ger zur Abarbeitung.

▲ nach oben …

Dieser Beitrag wurde unter Musterlösungen, Ohne Makro/VBA, Tabelle und Zelle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.