„Nachschlag, bitte …“

Hinweis: Diese Seite ist kein Teil meines Blogs, sie wird ausschließlich genutzt, um Hilfe suchenden aus diversen Foren einen ausführlichen und immer gleichen Hinweis in emotionell angemessener Form zu geben. Bitte habe dafür Verständnis.


Zugegeben, eines der Themen, die ich mit gemischten Gefühlen betrachte. Gemeint ist, dass -dem Sprichwort entsprechend-  “Aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird“.  😕 Auf der einen Seite ist es durchaus denkbar, dass ein Problem aus der Sicht des Fragestellers eng begrenzt erscheint und sich für ihn oder sie auch so darstellt. Nach einem Foren­bei­trag mit der Lösung stellt sich dann aber heraus, dass die anfängliche Frage zwar gelöst ist, dadurch aber weitere Probleme zutage treten.

Das möchte ich hier nicht an den Pranger stellen. Nur der Hinweis dazu: Kein Helfer freut sich darüber, wenn sich so etwas plötzlich ausweitet. Das Ganze wäre in den meisten Fäl­len viel eleganter gelaufen, wenn du uns gleich und von vornherein eine Mustermappe zur Verfügung gestellt hättest. Denn dann erkennen wir sehr oft, dass dieses oder jenes nicht mit anderen, bereits vorhandenen Formeln harmoniert. Wenn das Auftreten neuer Prob­leme also zu 100% in dieser Form für dich zutrifft, fühle dich von den folgenden Zeilen nicht angesprochen. Dennoch: Wir Helfer brauchen so viel Informationen wie möglich, und die sind selten durch ein Bildschirmfoto darstellbar, eher durch eine Excel-Datei und eine gut durchdachte Beschreibung der Zielsetzung.


Ich mag Salami.
Aber nur auf der Pizza.
Und nicht als Taktik von Fragestellern.


Was für mich ein absolutes „no go“ ist, leider aber bei einigen Fragestellern schon Metho­de hat und sich inflationsartig ausbreitet: Ein vom Grunde her und oft für den Fragenden auch sichtbar bedeu­ten­des, großes Problem wird zerstückelt und im Forum „häppchen­weise“ als Anfrage zur Hilfe eingestellt. Es wird immer und immer wieder eine neue Problematik nachgeschoben. Aus dem zuerst scheinbar kleinem Problem (der Mücke) wird Schritt für Schritt ein richtiges Projekt, ein richtig großes Problem (der Elefant). Also „Salamitaktik“ oder „Columbo-Manier“. Für alle jüngeren Leser: Columbo war ein TV-Kommissar, der in jeder Folge mehrfach (teils sinngemäß, teils wörtlich) den Satz von sich gab: „Soweit alles klar; aber ich habe da noch eine kleine Frage …“. Und genau das mag ich gar nicht.

Und das aus meiner Sicht perfide dabei ist, dass ich vielfach das Gefühl habe, dass die Fragesteller sich durch­aus darüber im klaren sind, dass sie keine Hilfe bekommen würden, wenn gleich das Gesamt-Ziel, das ganze Projekt vorgestellt worden wäre. Denn „man“ ist sich durchaus darüber im klaren, dass ein Forum Hilfe zur Selbsthilfe bietet, aber keine Komplett-Lösungen zum Nulltarif. Solche „Nachtreter“ sind bei mir rasch auf der schwarzen Liste, ich lese deren Beiträge nicht mehr. 

Darum: Bitte immer eine Mappe mit einstellen, die KOMPLETTE Zielsetzung beschreiben und vor allen Dingen ALLE Rahmenbedingungen angeben. DU kannst nämlich nicht immer entscheiden, ob etwas nun wichtig ist oder nicht. Sonst würdest du gewiss selber weiter kommen und nicht die Hilfe von uns in Anspruch nehmen müssen. WIR aber kennen dein Projekt nicht, auch nicht interne Fachausdrücke, die aber zum Verständnis des Ganzen wichtig sind. Also denke bitte auch daran.

Und wenn du glaubst, dass das Projekt zu groß sein oder werden könnte: Wende dich an einen Dienstleister, dann bist du auf der sicheren Seite und du hast jemanden, den du verantwortlich machen kannst, wenn etwas anders läuft als vorgesehen. Das kostet zar Geld, aber du arbeitest schließlich auch nicht für (ausschließlich) ein „Dankeschön“ (welches leider auch immer wieder hier im Forum fehlt).  🙁 


Hier geht es zur Übersichtsseite der Forenhilfe.

▲ nach oben …