ANZAHL(), ANZAHL2() – Funktionen

Die Statistik-Funktionen ANZAHL()
und ANZAHL2()

Beschreibung

Diese beiden Funktionen zählen bestimmte Zellen in einem definierten Bereich. Folgender Unterschied besteht zwischen den beiden Funktionen:

  • ANZAHL() zählt alle Zellen, die eine Zahl enthalten. Zellen mit Text, wo der Wert der Zelle in eine Zahl umgewandelt werden kann (also Ziffern als Text eingegeben oder formatiert), werden nicht berücksichtigt.
  • ANZAHL2() zählt alle Zellen eines definierten Bereichs, die nicht leer sind.

Syntax

=ANZAHL(Bereich)  oder  =ANZAHL(TeilBereich1; [TeilBereich2]; )

bzw.

=ANZAHL2(Bereich)  oder  =ANZAHL2(TeilBereich1; [TeilBereich2]; )

Argument(e)

Bereich ist ein Zellbereich, der in der typischen Form wie beispielsweise A1:B2 eingegeben werden kann, ein Bereichsname oder das Ergebnis einer Funktion (beispielsweise per INDIREKT()). Für TeilBereich gelten die gleichen Regeln, nur werden hier verschiedene jeweils zusammenhängende Bereiche nacheinander aufgeführt. Es können maximal 255 Teilbereiche angegeben werden.

▲ nach oben …

Mustertabelle

Sie finden in dieser Mappe Tabellenblatt Anzahl(), Anzahl2() verschiedene Möglichkeiten der Anwendung für diese Funktionen. Die meisten Fälle sind selbsterklärend, einige Hinweise können jedoch hilfreich sein:

  • Die Zelle B7 ist ein „echter“ Text, weil die Eingabe so erfolgte: '48. Darum wird B7 auch nicht als Zahl gewertet, obwohl eine Umrechnung möglich wäre.
  • B9 ist zwar mittels Zahlenformat als Text formatiert, wird aber von der Funktion als Zahl gerechnet, da es ja auch als Zahl eingegeben worden ist.
  • In C24 steht zwar nichts drinnen, aber im Gegensatz zu B15;C5;C11 ist die Zelle nicht wirklich leer!

▲ nach oben …

Um die Berechnung der Funktion zu überprüfen, um also zu sehen, welche Zellen wie bewertet werden, bietet sich die Funktionalität Bedingte Formatierung an. Da werden entsprechend einer Vorgabe die zutreffenden Zellen nach Wunsch formatiert. Hier einige Ergebnisse:

Formatierungsbedingung: =ISTZAHL(B4:C24):

anzahl-istzahl

Alle „echten“ Zahlen des Bereichs

Alle Zellen, die eine Zahl enthalten, sind ockerfarben markiert. B7 ist markiert, obwohl wegen der Formatierung als Text die Ausrichtung links ist. B9 ist zwar auch linksbündig, aber durch das bei der Eingabe vorangestellte Auslassungszeichen (') ein echter Text und wird somit nicht als Zahl gewertet, obwohl Excel die Ziffern für eine Berechnung nutzen könnte.

▲ nach oben …

Formatierungsbedingung: =ISTTEXT(B4:C24):

Alle Zellen, die durch ISTTEXT() als Text gesehen werden

Alle Zellen, die durch ISTTEXT() als Text gesehen werden

Bei den Worten ist die grüne Hervorhebung für „Text“ ja klar. Die Wahrheitswerte sehen zwar wie Texte aus, sind aber dennoch keine. Die Zelle B7 hingegen ist ein Text, wie oben schon beschrieben. Und B9 bleibt natürlich auch eine Zahl, obwohl als Text formatiert.

▲ nach oben …

Formatierungsbedingung: =ISTLEER(B4:C24):

Alle Zellen, die per Funktion als leer gewertet werden

Alle Zellen, die per Funktion als leer gewertet werden

Hier kommt es tatsächlich zu Irritationen. Zählen Sie die Zellen mit der blauen Hinterlegung und vergleichen Sie erst einmal Ihr Ergebnis mit der Funktion in E9. 60 plus die 3 ergibt 63, wie in E10 auch ausgewiesen. Worauf ich hinaus will: Die ver­wandte Funktion ANZAHLLEEREZELLEN() zählt nicht nur die hier markierten Bereiche sondern auch C24. Wenn Sie aber einmal das Bild zur TEXT-Formatierung vergleichen, dann sehen Sie, dass diese Zelle grün ist und als Text gewertet wird. Und das ist auch richtig so, denn sie enthält einen Text der Länge null. Insofern ist Vorsicht geboten …

▲ nach oben …

Als Ergänzung dazu noch einmal die Zelle E9, wo die Formel =ANZAHL2(A4:C24) drinnen steht und die passende Abbildung dazu:

Formatierungsbedingung: =NICHT(ISTLEER(B4:C24)):

Alle NICHT leeren Zellen sind grau hinterlegt

Alle NICHT leeren Zellen sind grau hinterlegt

Auch hier ist C24 als nicht leer markiert.

▲ nach oben …

Dieser Beitrag wurde unter Excel-Funktionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.