STUNDE(), MINUTE(), SEKUNDE() – Funktionen

Die Zeit-Funktionen STUNDE(), MINUTE(), SEKUNDE()

Beschreibung

Wenn Sie auf dem Bildschirm eine Zeitangabe geschrieben sehen, ist Ihnen sofort klar, welche Stunde, Minute und falls mit dargestellt auch Sekunde gemeint ist. Wenn Sie aber einen dieser Werte für weitere Berechnungen benötigen, dann brauchen Sie für jeden der Werte eine Funktion, um den entsprechenden Wert zu ermitteln.

Diese drei Funktionen werden recht selten gebraucht. Hiermit wird aus einem Datum oder einer Zeitangabe die Stunde(n), die Minute(n) oder die Sekunde(n) berechnet und als Funktionsergebnis zurückgegeben..

Syntax

=STUNDE(Datum_oder_Zeit)

=MINUTE(Datum_oder_Zeit)

=SEKUNDE(Datum_oder_Zeit)

Argument(e)

Das Argument Datum_oder_Zeit muss ein Datum, eine Excel-Zeit, ein numerischer Wert >0 oder ein Wert sein, der in eine Zeit umgewandelt werden kann.

Die jeweilige Funktion wird wie unter Syntax gezeigt angewendet, wobei Datum_oder_Zeit ein beliebiger Wert ist, welcher in ein Excel-Datum/Zeit umgewandelt werden kann. Das geht sogar so weit, dass ein Text, welcher von Excel als Zeit erkannt wird, bei korrekten Werten auch als Datenbasis dient. Wird ein „reines“ Datum ohne Zeitangabe ausgewertet, dann rechnet Excel intern mit dem Wert 0:00 (Uhr).

Hinweis: Falls Excel den übergebenen Parameter nicht in einen Datumswert umrechnen kann, wird der Fehler #WERT! erzeugt und als Funktionsergebnis zurück gegeben.

▲ nach oben …

Dieser Beitrag wurde unter Datum und Zeit, Excel-Funktionen, Zeit-Funktionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.