Landesspezifische Monatsnamen als Liste erstellen

Xtract: Die 12 Monatsnamen in gewünschter Sprache in plain Excel oder auch Power Query erstellen lassen.

  Wissensstand: Level 2 ⇒ Solides Basiswissen in Excel, etwas Erfahrung in PQ

Um den Namen der zwölf Monate des Jahres in kalendarischer korrekter Reihenfolge zu erstellen, gibt es sehr verschiedene Wege. „Landesspezifische“ kann dabei bedeuten, dass die Systemsprache gemeint ist aber auch, dass sie bewusst bestimmen wollen, welche Landes-Einstellungen bzw. Sprache verwendet werden sollen, in welcher Sprache die Monatsnamen ausgegeben werden.

Plain Excel

Excel wird typischerweise nur die systemseitige Einstellung verwenden, wenn Sie die gegebenen Voreinstellungen verwenden wollen. Hier bietet es sich an, in (beispielsweise) Zelle A1 den Wert Januar zu schreiben und dann per Ausfallkästchen bis A12 herunterziehen. Schon stehen alle Monate in korrekter Reihenfolge und auch Namensvergabe da, wenn es sich um ein Excel mit de-DE – Einstellungen handelt. Warum „de-DE“? Nun ja, bei einem deutschen „de-DE“ Excel wird die Liste mit „Januar“ beginnen, bei österreichichen Landeseinstellungen gewiss mit „Jänner“.

Woher „weiß“ Excel, dass genau diese Reihenfolge genommen werden soll? Das können Sie gut nachvollziehen, wenn Sie beispielsweise die Monats-Liste erstellt und diese markiert haben, dann den Weg über Datei | Optionen | Erweitert gehen und ganz nach unten scrollen werden Sie die Schaltfläche Benutzerdefinierte Listen bearbeiten… erkennen:

Wichtig: Ein Bereich in einer Tabelle muss markiert sein!

Nach einem Klick auf die Schaltfläche erkennen Sie die bereits existierenden benutzerdefinierten Listen und die erste Position Neue Liste ist markiert. „Freundlicherweise“ sind auch die englischen Monats- und Wochentagsnamen schon integriert:

Die Benutzerführung ist hier aus meiner Sicht wirklich optimal

Wenn Sie in A1 also January schreiben, wird Excel die Liste beim Herunterziehen in englisch vervollständigen. Und nachdem Sie Ihre eigene Liste auf diese Weise in Excel eingebunden haben, steht diese Ihnen ab sofort überall zur Verfügung.

Power Query

Um solch eine Liste in PQ anzuwenden, hier der für Einsteiger wohl bequemste Weg:

  • Erstellen Sie bei Bedarf die gewünschte Liste in Excel.
  • Markieren Sie die Liste (eventuell mit der Überschrift) und vergeben sie einen „sprechenden“ Namen dafür.
  • Importieren Sie diese Liste in den Power Query-Editor.
  • Je nach Verwendungszweck belassen Sie den Inhalt als Abfrage/Tabelle oder formatieren sie den Bereich als Liste.

Wenn es um kalendarische Daten (wie beispielsweise hier um Monate) geht, bietet Power Query Ihnen ein hohes Maß an „Automatismus“. Arbeiten Sie sich gerne auf eigene Faust darin ein oder nutzen Sie die Gelegenheit, gegen ein kleines Entgelt meine Vorschläge für die Erstellung von den 12 Monatsnamen in beliebiger Sprache durch PQ erstellen zu lassen. Einfach eine Mail an mich senden.

▲ nach oben …

Vielleicht etwas unorthodox und eventuell nicht ganz so bequem ist der Weg, die Liste in der entsprechenden/gewünschten Sprache direkt in PQ zu erstellen, also ohne die Monatsnamen in einem Excel Arbeitsblatt zu speichern und dann zu importieren. Um das zu erreichen gehen Sie so vor:

  • Erstellen Sie auf beliebigem Wege eine leere Abfrage. Typischerweise über Start | (Gruppe Neue Abfrage) Daten eingeben oder (falls Sie sich noch nicht in Power Query befinden in Excel) Daten | Daten abrufen | Aus anderen Quellen | Leere Abfrage und dort dann in der Gruppe Neue Abfrage auf Daten eingeben klicken.
  • Geben Sie hier in gewünschter Reihenfolge per Hand die Monatsnamen ein (oder was auch immer Sie als Liste haben wollen). Das könnte sich dann so darstellen:

    Tabelle/Abfrage/Liste per Hand in PQ direkt erstellen

  • Achten Sie darauf, dass die Liste korrekt und auch komplett ist, denn Ergänzungen sind nach dem Abschluss (imho) nur über eine Anfüge-Abfrage möglich.
  • Passen Sie die Spalten-Überschrift Spalte „1“ und das Feld Name (Tabellenname) an und schließen Sie den Dialog mit OK.

Das Ergebnis ist dann eine „ganz normale“ Query, die sich grundsätzlich nicht von einer importierten Abfrage unterscheidet.

▲ nach oben …

Rückmeldungen / Feedback gerne per Mail an mich (G.Mumme@Excel-ist-sexy.de)

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Erleichtert dieser Beitrag Ihre Arbeit?

Dann würde ich mich über einen Beitrag Ihrerseits z.B. 1,00  freuen … (← Klick mich!)

Dieser Beitrag wurde unter Datum & Zeit, Datum und Zeit, Excel-Funktionen, Formatierung, Ohne Makro/VBA, Power Query abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.